IT-Trends

28-03-2019

Laut Capgemini stufen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihren Erfolg bei der Digitalisierung als mittelmäßig ein. Angesichts der großen Anstrengungen in diesem Bereich und der hohen Ausgaben für die Digitalisierung ist diese Bilanz ernüchternd.

Oberste Priorität hat in diesem Jahr nach wie vor der Ausbau der Digitalisierung, dem sich mehr als 70 Prozent der Befragten widmen wollen. Dafür investieren Unternehmen durchschnittlich knapp ein Viertel ihres gesamten IT-Budgets, bei großen Unternehmen ab einer Milliarde Euro Jahresumsatz sind es sogar 30 Prozent Als technologischer Trend zeigt sich, dass mehr als zwei Drittel der Unternehmen bereits intelligente Technologien einsetzen. Rund 70 Prozent der Befragten setzen bereits intelligente Technologien wie Machine Learning, Bilderkennung oder Natural Language Processing ein, mehr als 50 Prozent allerdings nur in geringem Umfang.
Bei der jährlich von Capgemini durchgeführten IT-Trends-Studie haben 108 IT-Verantwortliche von Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen.

Weitere Infos: https://www.capgemini.com/at-de/service/it-trends-studie/

« zurück zur Übersicht

Teilen