Digitalisierung? Nein, danke

11-09-2018

Eine aktuelle BFW-Umfrage zur Digitalisierung unter mittelständischen Immobilienunternehmen zeigt: Die meisten Unternehmen haben bis dato erst digitale Grundlagen umgesetzt, 54 Prozent der befragten Unternehmen haben keinen Umsetzungsplan für die Digitalisierung. Die Gründe: keine Zeit, kein Personal und zu hohe Kosten. Die meisten der befragten Unternehmen (77 Prozent) wollen derzeit auch keine zusätzlichen Mitarbeiter für diesen Bereich einstellen. „Die Umsetzung der Digitalisierung in der Immobilienbranche ist von Widersprüchen geprägt. Die Unternehmen drohen sich selbst auszubremsen. Dabei verkennt die Mehrheit das große Potenzial, das die Digitalisierung für das Entwickeln neuer Geschäftsmodelle bietet“, meint BFW-Präsident Andreas Ibel. So glauben 70 Prozent der Verwalter und Bestandshalter sowie 56 Prozent der Bauträger und Projektentwickler nicht daran, dass sie durch die Digitalisierung neue Geschäftsfelder erschließen können. Kaum zu glauben.

« zurück zur Übersicht

Teilen