Smartes Heim, Glück allein?

12-09-2019

Die Internationale Funkausstellung (IFA) ging vor ein paar Tagen zu Ende. Mit Erfolg: Mehr als 228.000 Besucher schauten sich die neusten Consumer und Home Electronics Trends in Berlin an.
Smart Home, das digitale intelligente Zuhause, war eines der wichtigsten Themen in diesem Jahr. Ein Thema, das natürlich auch uns, die Immobilienbranche, betrifft: Dabei ist die automatische Steuerung von Rollläden, Licht, Heizung oder der Alarmanlage nicht wirklich neu. Auch der Einbau von intelligenten Zählern für Gas, Wasser und Strom – sogenanntes Smart Metering – ist mittlerweile ein alter Hut. Doch bei der IFA ging es vielmehr darum, unsere Groß- und Kleingeräte zu Hause miteinander zu vernetzen. Alles kommuniziert mit allem: der Kühlschrank mit dem Handy, die Waschmaschine mit dem Trockner. Sprachsteuerung und künstliche Intelligenz halten Einzug in unsere Haushaltsgeräte.
Vernetzte Geräte tauschen Informationen untereinander aus und erfassen persönliche Gewohnheiten. Damit sollen sie uns Zeit sparen, die Arbeit erleichtern und Ressourcen schonen. Gesteuert und kontrolliert werden die vernetzten Geräte über Apps, durch Gesten oder mit Sprache.

Fast jeder dritte Bundesbürger lebt bereits in einem zumindest teilweise vernetzten Haushalt mit smarten Geräten, hat der Branchenverbandes Bitkom herausgefunden. Die Gründe: Bequemlichkeit, steigendes Umweltbewusstsein sowie die Tatsache, dass wir immer älter werden und länger eigenständig wohnen wollen. Dazu passt ein weiterer Trend der IFA: Pflegeroboter für Senioren.

Ich habe mich schlau gemacht: Die erste IFA fand im Jahr 1924 statt. Aufrollbare Fernsehdisplay konnte sich damals keiner vorstellen. Röhrenradios waren dagegen der Renner. Im Jahr 1930 eröffnete der Wissenschaftler Albert Einstein die Internationale Funkausstellung. Es folgten die Kriegs- und Nachkriegsjahre, bevor es mit der IFA im Jahr 1950 bei mir vor der Haustür in Düsseldorf im Zweijahrestakt weiterging. Seit 1971 ist die IFA dauerhaft in Berlin zu Hause.
Doch nun auf zur nächsten Veranstaltung, auf zur Expo Real in München. Am Stand B1.210 geht es auch smart zu: Mit digitalen Lösungen für Projektentwickler. Schauen Sie vorbei oder nehmen Sie an einer unserer Produktpräsentationen Montag und Dienstag, jeweils um 11:00h und 15:00h teil. Melden Sie sich gerne bei uns und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin auf der EXPO REAL. Telefon: +49 (0)211 13 86 64 15 oder E-Mail: DSchumacher@reasult.com

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Dirk Schumacher

 

 

 

 

« zurück zur Übersicht

Teilen