Moderne Projektentwickler exzellieren ohne Excel-Tabellen

30 June 2020

Egal, wer der Auftraggeber ist oder wie groß die Projektenwicklung ausfällt – immer wieder sehen wir, dass Immobilienentwicklungsprojekte mit Excel-Tabellen verwaltet werden. Natürlich erfordert die Entwicklung von Immobilien viel Kalkül.

Szenarienanalysen, Machbarkeitsstudien, die Festlegung von Budgets, die Indexierung aller Arten von Einnahmen und Kosten, die Berechnung von Verkäufen, …immer wieder benutzen wir dafür die gute alte Tabellenkalkulation, richtig? Doch selbst die fortschrittlichste Tabellenkalkulation hat ihre Grenzen.

Probleme bei der Nutzung von Tabellenkalkulationen

Prognosen in Excel-Tabellen?

Natürlich sind Tabellenkalkulationen flexibel, jederzeit einsetzbar und erweiterbar. Wir wollen sie auch nicht vollständig aus dem Arbeitsleben eines Projektentwickler verbannen. Doch sollten Sie deren Einsatz in Ihren primären Immobilienprognosen, Entscheidungs-, Überwachungs- und Berichterstattungsprozessen überdenken.
Wir zeigen Ihnen gerne den Mehrwert unserer Softwarelösungen.

 

Viele Grüße,

Ihr Sander Janssen – Direktor Reasult

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt persönliche Reaforce Demo anfragen

 

« zurück zur Übersicht

Teilen