Happy Birthday Reasult Deutschland

14-02-2019

Am 28. Februar feiern wir Geburtstag. Unseren dritten. Ich kann es oft selbst nicht glauben, aber es ist wahr: Wir sind tatsächlich erst seit drei Jahren im deutschen Markt aktiv. Noch haben wir Kinderschuhe an unseren Füßen, doch die Lauflernschuhe sind längst abgestreift. Mittlerweile marschieren wir stolz mit unseren ersten Lederboots umher. Und wir dürfen zu Recht stolz sein: Unsere Mitarbeiterzahlen haben sich in den drei Jahren gut verdoppelt, die Kundenzahl verzehnfacht. Mehr als 80 Prozent aller Startups scheitern innerhalb der ersten drei Jahre. Wir schreiben schwarze Zahlen.

Vor drei Jahren, Anfang des Jahres 2016, stieg Kondor Wessels in die Digitalisierung seiner Projektentwicklung ein – und war damit der erste Kunde für unsere Softwarelösung Reaforce in Deutschland. Seitdem greift das deutsch-niederländische Bauunternehmen auf ein umfassendes Controllingtool für ein adäquates Risikomanagement zurück.

Heute genießt Kondor Wessels eine durchgängige Projektkontrolle. Grundlage sind eine einheitliche Berechnungsmethode aller Kosten und ein automatischer Soll-Ist-Vergleich mit allen Werten aus der Buchhaltung. Was einst mit 18 Arbeitsplätzen begann hat sich heute auf 30 Arbeitsplätze ausgedehnt. Seit ein paar Monaten bindet Kondor Wessels auch seine eigenen Verkaufspreislisten in das System ein und kann je nach Erfordernissen Verkaufspreise je Einheit oder Verkaufspreise je Quadratmeter Nutzfläche angeben. Reasult ist mit Kondor Wessels in Deutschland groß geworden. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit konnten wir unser Produkt laufend an die Kundenbedürfnisse anpassen und verbessern.

Kondor Wessels war unser erster Kunde, die Steiner Investment Foundation aus der Schweiz ist unser jüngster Neuzugang. Damit beginnt zugleich eine neue Zeitrechnung bei Reasult: Mit dem Schweizer Markteintritt wagen wir uns in die DACH-Region vor. Weitere Kunden aus der Schweiz und Österreich sollen in diesem Jahr folgen. Auf in die nächsten drei Jahre Reasult!

Reasult DeutschlandIhr Dirk Schumacher

« zurück zur Übersicht

Teilen