EXPO Real 2018

19-10-2018

Liebe Freunde und Geschäftspartner,

2.095 Aussteller und rund 44.500 Teilnehmer – mehr als je zuvor: Das war die EXPO REAL 2018. Trotz herrlichen Wetters verbrachten die meisten von uns drei Tage in den Münchener Messehallen, drängten sich durch die vollen Gänge, riefen bekannten Gesichtern von Weitem ein „Hallo“ zu, führten mehr oder weniger wichtige Gespräche und networkten abends auf den Partys. Die Trendthemen dieses Jahr: bezahlbares Wohnen, schrumpfende Renditen, höhere Risiken und natürlich das Standardthema der letzten Jahre: der digitale Aufbruch. Kommt er noch? Oder ist er doch schon da?

Für den vermeintlichen digitalen Aufbruch und seine Gestalter gab es mit dem Real Estate Innovation Forum in Halle A1 zum zweiten Mal in Folge einen eigenen Bereich. 60 junge Technologieunternehmen präsentierten sich auf einer Fläche von 1.000 qm (im Vorjahr waren es noch 400 qm) und diskutierten über neue Technologien und den digitalen Wandel der Branche. Die wichtigsten Themen hier: smarte Gebäude, künstliche Intelligenz, Echtzeitbegehungen und Blockchain.

Meine Quintessenz nach drei Tagen: Es weht ein digitales Lüftchen durch die Immobilienwelt. Von einem Sturm oder gar Aufbruch sind wir allerdings nach wie vor noch weit entfernt. Der digitale Wandel manifestiert sich in zahlreichen Einzel- und Insellösungen. Marktstandards sind nicht in Sicht. Standards, auf die die Branche aber ungeduldig wartet.

Mehr als 80 Prozent der Neuerungen in der Immobilienwirtschaft sind reine Verbesserungen, nicht radikale Veränderungen, sagt auch eine Studie der EBS, die auf der EXPO vorgestellt wurde. Immerhin: 62 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, seit 2015 regelmäßig Prozessinnovationen initiiert zu haben. Doch nur zwölf Prozent der Prozesse waren echte Neuheiten. Und der Fokus der Branche und der PropTechs liegt eindeutig auf Produktinnovationen. Dabei könnten durch die Einführung digitaler Prozesse eindeutig intern Effizienzen gehoben und Kosten gesenkt werden.

Auf zum Jahresendspurt!


Ihr Dirk Schumacher

« zurück zur Übersicht

Teilen